top of page

Körper Architektur

Pascal Xicluna

Die Ausstellung "Architektur der Körper" entstand während der Veranstaltung Neotango Landscapes, die von der Vereinigung Graphia Corpus im Herzen der Zeche Zollverein in Essen, Deutschland, durchgeführt wurde.

Die Beziehung Tanz/Architektur/Landschaft rief die vier Elemente auf den Plan.
Wasser, Erde, Feuer, Luft.
Ausgestellt im Herzen des Waldes von Lescouëdec, erhält sie ein anderes Relief...

13.jpg
06.jpg

Kontrast zwischen zwei Raum-Zeit-Kombinationen, vereint für die Dauer eines Atemzugs, getanzt, inspiriert von Graphia Corpus!
Es ist eine schöne Herausforderung, Tanz und Kohlebergwerk, argentinischen Tango und Hochofen, Volcada und Halde, Milonga und Metall zu verbinden!


Und überhaupt, kann man das überhaupt?

Dieser fotografische Vorschlag versucht, die Kontraste zu erforschen, die sich zwischen der Unbeweglichkeit, der Macht und dem Gigantismus des Ortes und der Zartheit, dem Fließen und der Gemeinschaft der Bewegung zu zweit ergeben.
Und wie kann unsere Umgebung unsere sensorischen Zustände beeinflussen?

Der "Zollverein",
Ein Ort, Riesig, aus Stahl!
Ein Passagierschiff, Gigantisch!
Formen, alle Formen ;
Überdimensioniert, hängend, vergraben.
Linien, Würfel, Rundungen,
In Türmen, Kränen, Schienen, Schornsteinen.
Glitzernde Geräusche von Metall!
Gerüche, schweißtreibend von Fusionen.
Erinnerungen, schwarze Mäuler,
Tränen, der Freude, der Trauer,

Und jetzt ...

Ein Ort der Schöpfung,
Der Kultur, der Musik und des Tanzes.
Vor allem aber ein Ort des Teilens und der Erinnerungen.

Zu Beginn des Jahres bat mich der Verein Graphia Corpus, eine Fotoausstellung mit den Bildern zu gestalten, die ich während des Experimental Outdoor Marathons 2021 auf Zollverein gemacht hatte.

Nach der unmittelbaren Begeisterung über diese Nachricht fand ich mich in einer Zone geistigen Unbehagens wieder.
Diesmal sollte ich im Nachhinein eine Ausstellung aus einer Reportage entwickeln, die ursprünglich als reine Illustration des Ereignisses gedacht war.

Oftmals bauen meine Fotoprojekte auf einem Gedanken auf, den ich im Laufe der Zeit nähre.
Ich besuche die Orte, die ich durchwandert habe, gerne mehrmals.
Bei jeder neuen Begegnung lernen wir uns besser kennen.
Ich habe das Gefühl, mich ihrem wahren Wesen zu nähern, Schicht für Schicht, und schaffe so den roten Faden des Projekts. So entwerfe ich die Erzählung einer Ausstellung.

Da... Paradigmenwechsel!!!
Eine ebenso gefährliche wie spannende Übung, die ich Ihnen mit dieser Bilderserie vorstelle.

Pascal Xicluna - Neotango Landscapes - Zollverein 2022 - Essen

bottom of page