top of page

Neo'Tango Pop'Volks Ball

Ein deutsch-französicher Neo' Pop' Ball -

Ein festlicher Moment im Zeichen der beiden Kulturen

Die erste Ausgabe des deutsch-französischen Neo' Pop' Ball, wurde in Frankreich anlässlich der Europäischen Tage des Denkmals aufgeführt und pflegt damit die deutsch-französische Freundschaft als immaterielles Kulturerbe.

 

Der Ball, der von der Welt des modernen Tangos inspiriert ist, erforscht und schafft Verbindungen zwischen der deutschen und der französischen Kultur durch ein Repertoire von Liedern in beiden Sprachen. Es geht darum, die Teilnehmer zu den Musikalitäten dieser beiden Sprachen tanzen zu lassen und durch Musik und Tanz eine Begegnung zu schaffen. Tanz ist eine Kunst der Zeit und des Raums und bietet eine sensible Erfahrung unseres Erbes und gleichzeitig die Möglichkeit zu wählen, was wir daraus machen wollen.

 

Inspiriert von einem Tango, der zu nicht-traditioneller Musik getanzt wird, werden im Vorfeld des Balls eine Reihe von Tanzspielen unter der Leitung von Elie Golgevit und Sophie Lecomte angeboten. Dieser Workshop ermöglicht den Teilnehmern auf spielerische und fröhliche Weise in den Paartanz einzusteigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Tänzer schon Erfahrungen haben oder nicht.


 

Nächste Termine :
- 24. November 2023: München Neotango Marathon (Deutschland).
- 25. Januar 2024: bei Ty Tango, Vannes (Frankreich)

Galerie photos du Bal Neo' Pop'

 

Bal Populaire_Itinérance_Affiche.jpg

Eine Künstlerinnen

Residenz

Das Musikprogramm wird von zwei Künstlerinnen gestaltet und geleitet: Christine Vervaet, DJ, und Julia Degan, Musikerin. Um diesen musikalischen und tänzerischen Abend zu gestalten, der die deutsche und die französische Kultur hervorhebt, haben sie in einer Vorbereitungsarbeit die ausgewählten Lieder recherchiert, komponiert, arrangiert und interpretiert.

 

Das musikalische Set vermischt aufgenommene Musik mit Live-Musik und richtet sich an Tänzer und Tänzerinnen und die Zuhörerinnen und Zuhörer, die nicht selber tanzen gleichermaßen.

Das Repertoire wurde partizipativ gestaltet, indem das deutsche und französische Publikum über die FB-Communities von Graphia Corpus und unseren Partnern des Neotango Marathon München um eine Titelsammlung gebeten wurde.

Julia Degan ist nicht nur Interpretin und Arrangeurin, sondern auch Autorin und Komponistin. Da sie in ihrer Kindheit in Deutschland gelebt hat und die Musikalität der deutschen Sprache studiert hat, bringt sie eine besondere Sensibilität in dieses Projekt ein. Sie hat die Herausforderung angenommen, zu komponieren, zu arrangieren, zu spielen und bei diesem Ball aufzutreten - eine Premiere in ihrem Werdegang als junge Künstlerin, die bereits ein persönliches Opus vorzuweisen hat.

Christine Vervaet ist DJ der Neotango-Party: moderner Tango, der auf alle Arten von Musik getanzt wird. Ein reiches und eklektisches Universum. Die Herausforderung für sie besteht darin, Verbindungen zwischen den aufgenommenen Stücken und der Live-Musik in einer für sie ungewohnten Sprache zu knüpfen und weiter zu entwickeln.

Projekt unterstützt durch den Deutsch-Französischen Bürgerfonds

bottom of page